INSELWELT RUND UM KORFU

Reise-Nr.: 4042

Schippern, Wandern und Erholen auf Paxos, Erikoussa, Mathraki und Othoni


> Speziell für Gruppen von fünf bis elf Personen.
> Termine nach Vereinbarung.
> Preis auf Anfrage.
> Anfragen bitte über Email: info@horizonte-erlebnisreisen.de oder Kontakt Formular.

iw1c.JPG iw1d.JPG iw1a.JPG iw1b.JPG
Bilder zum Vergrößern anklicken

Korfu ist der Ausgangspunkt dieser außergewöhnlichen Reise, bei der wir insgesamt fünf Inseln kennen lernen.
Im Süden besuchen wir Paxos, die Insel des Friedens. Der griechischen Mythologie zufolge schuf Poseidon die Inseln als Liebesnest für sich und seine geliebte Amphitriti. Die Insel ist ein kleines Naturparadies, mit verdeckten Stränden mit glasklarem Wasser und ausgedehnten Wäldern aus Ölbäumen und Zypressen. Hier wo Hektik fremd ist, wandern wir auf einem herrlichen Wanderweg quer über die Insel.
Nordwestlich von Korfu liegen die Diapontischen Inseln Erikoussa, Mathraki und Othoni auf denen nur wenige Menschen leben und die weitgehend vom Tourismus vergessen sind. In einem gemütlichen Hotel auf der Insel Erikoussa nehmen wir Quartier und Starten von hier zu unseren Tagesausflügen. Wir wandern auf Erikoussa und genießen das wunderschöne Panorama über die gesamte Inselwelt. Schippern hinüber zum Wandern und baden auf die grüne und iydilische Insel Mathraki und setzen über zum Wandern und baden auf die wilde Insel Othoni der westlichsten Insel Griechenlands.
Vier Inseln, die alle rund um Korfu liegen und von denen jede Ihren ganz eigenen Landschaftlichen Reiz birgt, werden wir auf leichten Tageswanderungen kennenlernen. Wir werden sie zu Fuß erkunden und auch immer wieder die Zeit finden, an schönen, einsamen Sandstränden im azurblauen Meer ein Bad zu nehmen. Die griechische Küche genießen, Sonne, Wind und Meer zu spüren bekommen und in eine wunderbare Inselwelt eintauchen.

Reiseverlauf

1.Tag: Ankunft auf Korfu
Flug auf die Insel Korfu. Hotelübernachtung in Kanoni..
2.Tag: Aufbruch nach Süden
Heute schippern wir von Korfu auf die still und verträumt gelegene Insel Paxos zum Hauptort Gaios mit seinem malerischen Naturhafen. Wanderung durch abwechslungsreise Küstenlandschaft zur kleinen Defteri – Bucht und weiter zur Halbinsel Mongonisi. Von hier aus bietet sich ein atemberaubender Blick auf Antipaxos. Hotelübernachtung in Gaios
Gehzeit: ca. 2:30 h, auf / ab 20 m.
3.Tag: Ein Naturparadies
Poseidon hat Paxos mit seinem Dreizack von Korfu getrennt um ein Liebesnest mit seiner geliebten Amphitrite zu haben. Und fürwahr, die Insel ist einer der herrlichsten Flecken im ionischen Meer. Hier trifft man noch oft auf eine unberührte Vegetation, teilweise bewaldet mit grünsilbrigen Olivenhainen, Zypressen und Weingärten. Schöne Strandgebiete, Steilküsten und geheimnisvolle Meereshöhlen. Ruhe und Entspannung findet man hier. Auf unserer Wanderung durchqueren wir die schöne Insel von Nord nach Süd. Hotelübernachtung in Gaios.
Gehzeit: ca. 4:00 h, auf 300 m, ab 300 m.
4.Tag: Auf See nach Nordwesten
Über den Hafen von Kerkiras schippern wir in Richtung diapontische Inseln und landen nach eineinhalb Stunden auf der Insel Erikoussa, einem kleinen Paradies auf Erden. Hier werden wir für die nächsten Tage Quartier beziehen. Eine Wanderung, bei der Zypressen, Ginster und Zedern am Wegesrand liegen und die mit einem wunderschönen Panorama über die gesamte Inselwelt um Erikousa belohnt wird, bietet sich an. Hotelübernachtung auf Erikoussa.
Gehzeit: ca. 2:30 h, auf 120 m, ab 120 m.
5.Tag: Attraktive Mathraki
Von Erikousa setzten wir über zur Nachbarinsel Mathraki, die in ihrer gesamten Länge von Bergrücken durchzogen wird. Wir wandern durch die idyllisch im Grünen gelegene Siedlung Kato Panta und genießen herrliche Blicke auf den Fyki-Strand, auf Albanien und Korfu. Am Nachmittag Rückkehr nach Erikousa. Hotelübernachtung auf Erikoussa.
Gehzeit: ca. 2:45 h, auf 120 m, ab 120 m.
6.Tag: Urwaldhafte Olivenhaine
Wieder setzen wir von Erikousa aus über und gelangen heute zur Insel Othoni. Sie ist die westlichste aller
griechischen Inseln, die größte, vielleicht die schönste und wildeste der Inselgruppe. Schöne Nymphen sollen hier Odysseus sieben Jahre lang in der Kalypso – Grotte festgehalten haben. Die Wanderung führt
über einen alten byzantinischen Weg durch grüne Wälder zum einstigen Hauptort Chorio, der verschlafen in einer Senke liegt. Am Nachmittag Rückkehr nach Erikoussa. Hotelübernachtung auf Erikoussa..
Gehzeit: ca. 2:45 h, auf 300 m, ab 300 m.
7.Tag: Korfu-Stadt
Bootstransfer nach Kerkira-Stadt. Möglichkeit zu einem Rundgang durch die engen und verwinkelten Gassen der Altstadt. Hotelübernachtung in Kanoni.
8.Tag: Abschied und Heimkehr
Rückflug von Korfu nach Frankfurt.
Änderungen vorbehalten.

Gehzeiten: 2:30 bis 4 Stunden
Streckenlänge: 8 bis 16 km
Höhenunterschiede: 100 bis 300 m (in Auf- u. Abstieg)
Strecken: Gut begehbare Wege und Wanderpfade. Selten steinige, unebene Strecken oder steilere An- und Abstiege.
Gepäck: Tagesrucksack

Leistungen
Flug von Frankfurt nach Korfu und zurück. Flughafensteuern und Zuschläge. Alle Bus- und Bootstransfers im Rahmen der Reise. Sieben Übernachtungen im Doppelzimmer im Mittelklassehotel. Alle Gepäcktransporte. Abendessen (exklusive Getränke) und Frühstück. Horizonte Wanderleitung.

Hinweis: Das Programm kann sich je nach Wetterlage ändern.

> Speziell für Gruppen von fünf bis elf Personen.
> Termine nach Vereinbarung.
> Preis auf Anfrage.
> Anfragen bitte über Email: info@horizonte-erlebnisreisen.de oder Kontakt Formular.
 

Formular

 

Inselwelt rund um Korfu.pdf   Reiseanmeldung.pdf    Widerrufsbelehrung.pdf